Coronazeit

Coronazeit

Perspektiven einer neuen Realität

Städte sind ein Stück weit Sehnsuchtsorte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Lebensfroh - und in diesen Tagen normalerweise jeck: Köln lebt von seinem Charme, der Herzlichkeit und natürlich dem Karneval. Derzeit erlebt auch die Rheinmetropole mehr einen Dornröschenschlaf als die Narretei. Dr. Jürgen Amann, Geschäftsführer der Köln Tourismus GmbH, und sein Team lassen sich davon nicht entmutigen - im Gegenteil: Sie haben die Ärmel hochgekrempelt und ihre Hausaufgaben gemacht, sagt Amann. Während der Pandemie sind die Touristiker umgeschwenkt auf Krisenmanagement und versuchen nach Kräften, ihre Leistungspartner zu unterstützen. Mit der Kampagne #inKöllezeHus wollen sie Zusammenhalt und Solidarität stärken - auch unter Einheimischen.

"Wir wollen positive Signale nach außen senden."

Amann ist zuversichtlich und glaubt fest an eine Rückkehr zu alter Stärke - nicht nur bei Städtereisenden. Er ist auch der Meinung, dass der MICE-Markt - also Geschäftsreisende, Messe- und Kongressbesucher - langfristig wieder alte Höhen erreichen wird. Als einen Grund nennt Amann die neue Kongresshalle Confex, die 2024 fertig gestellt sein soll.

Weitere Infos: https://www.koelntourismus.de https://www.instagram.com/visit_koeln https://www.facebook.com/VisitKoeln


Kommentare

Frequent Traveller
by Frequent Traveller on
Sehr interessante Folge. Ich hoffe, reisen wird bald wieder möglich sein!

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Die Corona-Pandemie hat Wirtschaft und Gesellschaft verändert. Impfstoffe reichen nicht aus, manche bleiben liegen, weil sie keiner haben will. Der Druck nach Lockerungen ist da, trotz Mutationen. Viele dachten, wir sind 2020 aus dem gröbsten raus, doch dieses Jahr scheint uns Covid genauso im Griff zu haben. Viele Menschen sind in Kurzarbeit, andere haben neue Wege durch die Digitalisierung gefunden. Kinder und Jugendliche bleiben auf der Strecke. Wir reden mit Menschen aus verschiedenen Regionen, Branchen und Lebensrealitäten über Möglichkeiten, Erwartungen und Veränderungen in der Coronazeit. Zu hören: immer dienstags.

von und mit Eufoniker

Abonnieren

Follow us